• Ein Layering Outfit mit kuscheligen Oversized Pieces

    Hallo, meine Lieben!

    Das Ende des Jahres ist für mich alles Andere als einfach, denn binnen der letzten zwei Monate hatte ich so viele gesundheitliche Probleme wie im ganzen Rest des Jahres. Zuerst war es der Zahn, welchen man leider nicht retten konnte. Kaum ist die Wunde verheilt, habe ich letzte Woche eine Lebensmittelvergiftung bekommen. Die ganze Woche ging es mir so schlecht, dass ich weder essen, noch laufen konnte. Da ich jeden Tag etwas für meinen Blog, Instagram und Anderes mache, hat es mich so weit zurückgeworfen, als hätte ich drei Wochen nichts gemacht. Jetzt muss ich dreimal so viel machen, um einigermaßen all die geplanten Projekte zur richtigen Zeit fertig zu bekommen. Ich hoffe nun mal wirklich, dass dieses Elend endlich vorbei ist.

    Der herbstliche Dezember

    Jedes Bild, welches ich auf Instagram poste lässt Menschen denken, dass es im Herbst aufgenommen wurde. Doch in Wahrheit ähnelt das Wetter immer noch nicht dem Winter. Wie bekommt man eine Weihnachtsstimmung, wenn man aus dem Fenster schaut und noch Blätter auf den Bäumen sieht? Es ist ganz schön schwierig. Ich war nie ein Kältefreund aber irgendwie möchte man es schon ein wenig kälter haben und die kuscheligen Uggs aus dem Schrank rausholen.

    Layering mit Oversized Kleidungsstücken

    Viele haben Angst vor Oversized Sachen. Doch in meinem heutigen Outfit habe ich aus solchen voluminösen Kleidungsstücken einen Layering Look gemacht. Eigentlich, wenn man den Oversized Trend richtig stylet, gibt es gar keinen Grund Angst davor zu haben, dass es visuell unvorteilhaft aussehen oder dick machen könnte. Ich habe einen klassischen Cocoon Mantel mit einem sehr breiten Oversized Pulli kombiniert. Der Trick, um nicht wie ein Pummelchen auszusehen, besteht darin, mit figurbetonenden Sachen, das Outfit auszugleichen. Deswegen habe ich einen Minirock in Wildlederoptik ausgewählt. Um die Proportionen des Körpers auszugleichen, denn der Pulli wäre sonst ziemlich lang und die Beine visuell kürzer, habe ich ihn vorne in den Rock von einer Seite eingesteckt. Zum Akzent des Outfits wurden außergewöhnliche Ankle-Boots mit einem asymmetrischen Absatz und Leo-Muster. Das Makeup darf dabei auch aktiver sein. Am besten dazu passt meine Lieblingsfarbe „yummy“ von Jeffree Star. Wie man sieht, ist der Look zwar kuschelig voluminös, doch er sieht vorteilhaft aus.

    Ich trage: Mantel von Zara / Pulli von Zara / Rock von H&M / Booties von Stradivarius /

    Lieben Gruß,

    Daria

    Folgt mir

    Instagram unter Daria_dbk_stylez

    Facebook unter Daria DBK Stylez

    Google+ unter Daria DBK Stylez.

    1 Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.